Ein Erklärungsversuch.

Erstmal ein dickes SORRY an alle Teilnehmer meiner Samen-Kreiselei, die auf ihre Päckchen warten!
Ich bin immer noch nicht so weit.

Hier geht alles drunter und drüber. Sehnsüchtig hatte ich auf den Umzug meiner Eltern gewartet, der nächste Woche geplant war. Dann sagte das Unternehmen kurzfristig ab und sie können erst HEUTE umziehen.

Seitdem waren wir am Räumen und Rödeln. Meine Wohnung sieht aus wie ein Messie-Haushalt, da ich jetzt sämtliche Dinge aus meiner Kindheit und Jugend, die ich irgendwann mal bei meinen Eltern abgestellt bzw. gelassen habe oder die meine Ma aufgehoben hat, irgendwie bei mir unterstellen muss. Oder verkaufen, verschenken, entrümpeln… alles auf einmal.
Meine Mutter ist auch schon 70, sie hat den Umzug sehr schlecht geplant, so dass jetzt immer noch nicht alles fertig ist. Ich muss auch am Samstag noch Sachen abholen… ist immer noch nicht alles bei mir. Zum Glück habe ich Keller und Garage.
Uff.

Dann kommt dazu, dass ich nunmal auch hier ein Kleinkind habe. Sprich: Ich kann eigentlich gar nichts planen. Mittags schläft er meist nicht am Stück, sondern mit 1-2 mal Zwischenstillen. Wäre er beim letzten Versuch, die Kreiselei durchzuziehen, nicht so unerwartet früh aufgewacht, hätte ich es fertig gehabt. So musste ich leider alles wieder zusammenräumen und jetzt ist kein Platz. Siehe oben.

Manno!!
Ich bin relativ verzweifelt, wann das hier wieder besser wird.
Aber soll es. Und zwar bald. Ich fühle mich nämlich mehr als unwohl. Wie mitten im eigenen Umzug.
Ich möchte die Kreiselei gerne noch im Dezember durchziehen. Aber habt bitte Geduld mit mir. Vielleicht wird es erst zwischen den Jahren was.
Ich muss aber auch sagen: Es war eh knapp geplant. Und durch die vielen „Nachzügler“, die 1-2 Wochen zu spät ihre Samen abgegeben haben, ist alles zu nahe an den Umzug meiner Elter gerückt. Das hätte ich einfach nicht machen dürfen. Hinterher ist man immer schlauer. So what.

Ich hoffe auf Euer Verständnis.
Alles wird gut.

Und wenn gleich der kleine Mensch aus dem Mittagsschlaf aufwacht, müssen wir den Opa besuchen, der in der Kurzzeitpflege im Altenheim untergebracht ist, bis meine Ma alles eingerichtet hat. Das gehört die nächsten Tage zum Programm. Im Wechsel mit meiner Schwester.

Advertisements

8 Gedanken zu “Ein Erklärungsversuch.

  1. Hallo du,
    keinen Stress! Ich hab kein Problem damit, wenn die Samen erst nächstes Jahr hier ankommen 🙂 Die Gartensaison ist ja noch ein bisschen hin 😉
    Komme erst mal ein bisschen zur Ruhe und ein wenig besinnlich sollte die Weihnachtszeit ja auch sein ❤
    Viele liebe Grüße,
    Marlia

  2. Hey,
    keine Panik!!! Ich sehe das wie Marlia: Die Saison geht doch erst in ein paar Monaten los!
    Du hast genug um die Ohren, was viel wichtiger ist. Und wenn Du fünf ruhige Minuten hast: Entspann Dich. Versuch es zumindest. 🙂
    Kistengrüne Grüße
    Mel

    • Danke für Deine Lieben Worte! Ja, das mit dem Entspannen mache ich tatsächlich zwischendurch! Und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen. Denn 10 Minuten bringen mir auch nichts für andere Aktionen… 😉

  3. huhu… es ist wirklich kein Problem, die Samen können doch warten! ich wünsch dir weiterhin viel kraft bei der räumerei und dabei auch ein bisschen zeit für den advent! liebe grüße, A.

  4. Hallöchen! Mach dir doch wegen uns keinen Stress (den hast du ja eh schon genug). Ich glaube da haben mit Sicherheit alle Teilnehmer Verständnis für – zumal ja auch noch gar keine Pflanzzeit ist! Das ist eine supertolle Aktion und ich bin mir sicher, jeder einzelne hat trotzdem an den Päckchen eine riesen Freude, auch wenn sie erst im neuen Jahr ankommen sollten.
    Du musst das so sehen: Wieder etwas dazu gelernt, das nächste Mal weißt du dann, wie es für dich organisierter geht. 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Carla

    • Danke! Aber das mit der Organisation hätte ich eigentlich im Griff gehabt… wäre nicht der Umzug meiner Eltern so ausgeartet… und auch die vielen Nachzügler haben mich leider etwas in Bedrängnis gebracht… vorher hätte ich die Zeit noch gehabt!
      Das war tatsächlich mein Fehler. Aber ich hab früher schonmal sowas organisiert (allerdings ohne Kind)… das fluppte wie am Schnürchen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s