Ach, Blog, du!

Immer immer wieder überlege ich, ob ich das Blog nicht schließen soll, wenn ich nicht regelmäßig was poste.
Ist doch doof.
Aber dann schaffe ich es (so wie heute) nach ein paar Wochen mal wieder, meinen Feedreader zu durchstöbern und sehe, wie viele wundervolle und auch informative Blogs es gibt… und wie ich dieses Format doch liebe!
Habe mir selbst gerade mal 1-2 Wochen Facebook-Pause verordnet.
Mal gucken, was nun passiert.
In erster Linie möchte ich lieber mehr Zeit offline verbringen und mal gucken, ob ich dadurch das Chaos in der Single-mit-Kind-Wohnung etwas besser im Zaum halten kann…
Aber vielleicht springt ja auch mal wieder etwas Zeit fürs Blog ab.
An der Lust liegt es nicht.
Es liegt am Zeit-Management, das sich so gar nicht mit mir anfreunden mag.
Ich bin da so schlecht drin.
Überhaupt rennt die Zeit so irrsinnig mit Kleinkind. Unfassbar.
Schwuppsdiwupps- schon wieder ein Tag weg.
Ich bin immer froh, wenn ich EINE Sache am Tag geschafft habe (z.B. einkaufen).
Geht euch das auch so??

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blogzeug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu “Ach, Blog, du!

  1. P.s.: Ich hab soo schöne Garten Fotos von der Spiegelreflex… vielleicht verblogge ich die nochmal nachträglich. Ist sowas erlaubt? Man kann ja das alte Datum dranschreiben…

  2. Ja! Geht mir auch oft so. Obwohl der Papa da ist, komm ich zu viel weniger als ich gerne tun würde. Mir ist die Zeit mit den Kindern aber auch wichtiger als soziale Netzwerke. Die sind spannend und interessant, aber sie kosten auch so viel Zeit.
    Ich würde mich über den Garten-Beitrag freuen. 😊

  3. Hier rennen die Tage auch. Wobei mir die Vormittage, wenn sie vor mir liegen, wie eine Ewigkeit erscheinen – und dann ist Abend, die Kinder müssen ins Bett und ich denke mir nur, wo all die Minuten geblieben sind. (Auf dem Spielplatz wahrscheinlich, am Staubsauger, beim Windelwechsel, in der Hoffnung, gleich in Ruhe einen Kaffee trinken zu können.)

  4. Ich glaube, das ist ein Phänomen, vor dem keine Mama sicher ist. Gerade war doch noch Montag, jetzt ist schon wieder Freitag und schwuppdiwupp ist das Wochenende rum. Und natürlich frisst das Internet viel Zeit. Ich habe festgestellt, dass eine gute Organsation die halbe Miete ist. Obwohl das nicht meine Stärke ist (jedenfalls nicht, wenn es um den Alltag mit Kind geht) und ich auch sehr gerne einfach mal in den Tag hinein lebe.

    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s