Über mich

Hier bloggt Frau Pingaga, zuhause in Norddeutschland, seit Anfang 2014 Mama von einem süßen Sohn, hier meist genannt „das Menschlein“ oder „der kleine Mensch“ … immer mehr auch einfach „das Kind“. Hartnäckig und ungermanistisch gefolgt von der männlichen dritten Person (ich weiß)… denn es ist ja ein Junge, das Menschlein. Da mach ich meine eigenen Regeln. Käme mir komisch vor, ihn als „Es“ zu bezeichnen. Als Menschlein ja. Aber nicht als Neutrum. Auch wenn ich sonst diese ganze Gender-Kacke (Mädchen sind süß und rosa und Jungs harte Kerle und alles dunkelblau…) ablehne!!

Wir sind zur Zeit eine Ein-Eltern-Familie, wie man so schön sagt. Oder auch „Single mit Kind“.

Ich befinde mich im Umbruch.
Ein neuer Lebensabschnitt.
Ich muss gucken, wo ich beruflich bleibe, wenn die drei Jahre „Elternzeit“ rum sind, die ich mir bewusst nehme, da ich mein Kind vorher nicht fremdbetreuen lassen möchte.

Im Blog geht es aber auch um den Alltag – ganz unabhängig vom Kind oder zumindest das Drumherum.
Es geht um meine Bemühungen, trotz ALGII in der Elternzeit – und sicher erstmal äußerst geringem Einkommen wenn ich dann wieder arbeite – möglichst „öko“ zu leben und nachhaltig.
Schließt sich in meinen Augen ja nicht aus und wird sich zeigen, wie weit das möglich ist.
Wir kaufen Vieles (so viel wie möglich) secondhand, online und auf Flohmärkten. Tauschtreffen mit Freunden sind auch öfter dabei.

„Attachment Parenting“ (u.a.“Langzeitstillen“, „Tragen“, „Stoffwindeln“, „Familienbett“) ist mir ein Begriff, „Baby Led Weaning“, … und so weiter und so fort (ich finde ja eigentlich all das natürlich und dass es keine eigenen Bezeichnungen bräuchte… aber nunja. Ebenso „unerzogen“.
Auch darum wird es hier immer wieder gehen.
Ich lasse mich da aber in keine Schublade packen.
Alles sind Vorbilder, Anregungen, Bestätigungen (!)… die Begriffe helfen einem, im Netz ähnlich tickende Menschen zu finden (vor der Haustür hier in der Kleinstadt scheint das unmöglich zu sein, leider)… aber natürlich ist der eigene „Erziehungs-Stile“ immer ein bunter Mix aus allem.

Ja, wir sind „anders“. Anders als der Mainstream zumindest.
Und das ganz bewusst.
Ich werde dafür oft blöd angeguckt, aber das ist mir egal.

Zusätzlich zu meinen „freien“ Ansichten sind wir dann auch noch Veganer… für manch einen eine unerträgliche Kombi.
Macht nix. Wir suchen uns Menschen, die zu uns passen. Und ja, die gibt es.
Ein ganz paar hier im Umfeld. Und jede Menge im Internet. Zum Glück!
Schön, dass Ihr da seid!

Ich muss meinen Weg finden. Als Mama, als Musikerin und Pädagogin, als Fotografin, als Mensch als als als…
Alles neu. Komplett neuer Lebensabschnitt.

Ich schliddere hin und her zwischen Vorfreude und Ängsten. Finanziellen Sorgen und dem Wunsch, mich kreativ austoben zu können – auch beruflich. Ich hoffe, dass ich dazu die Möglichkeit bekomme und den Mut finde!

Im Blog geht es zwar vorrangig um das Leben an sich und allein mit Kind… aber immer mehr sollen auch andere Themen hineinfließen… wie die berufliche Orientierung, mein kleiner 1/4 Garten (der heisst so, weil hier im Mietshaus 4 Parteien wohnen, denen jeder eben ein Viertel des Gartens hinter dem Haus zugeteilt ist! – Außer mir nutzt aber nur eine Mieterin ihr 1/4!) und vielleicht auch mein Yoga-Weg – da bin ich aber noch blutige Anfängerin, habe im September 2015 mit Hatha-Yoga begonnen in einem ganz unscheinbaren Kurs bei einer unspektakulären Lehrerin in einer Familienbildungsstätte. Aber irgendwie muss es ja losgehen.

Ach ja- „Plastikfrei“ ist noch so ein Ding, das ich verfolge. Etwas un-ehrgeizig vielleicht, nach und nach und ohne Streß. Ich glaube ja, dass es so gut wie unmöglich ist, komplett plastikfrei zu leben… aber nenne wir mein Ziel „Plastikvermeidung“. Ist ja auch schon was. Ganz sicher wird es auch dazu den ein oder anderen Blogpost geben!

—————–

Einmal jährlich gibt es auf meinem Blog die „Samenkreiselei“.
Eine Pflanzensamen-Rotation, die ich auch auf meinem alten Blog schon angeboten habe und die allen Beteiligten immer viel Spaß gemacht hat.

Rückblick:

Samen-Tausch 2015
samenkreiselei2015

34 Gedanken zu “Über mich

  1. Hallo,

    Ich wurde von Mama-I (http://mamaimamaj.wordpress.com) auf deinen Blog verwiesen, weil wir überlegen, wie wir unsere Kleine (ET 8.6.2014) ernähren möchten – ich und meine Frau versuchen es seit einer Woche mit veganem Essen (yammi) und überlegen nun, wie wir das mit Kindern machen möchten 🙂

    Und: kann man denn das Passwort für die geschützten Beiträge bekommen? 😉

    Liebe Grüße,
    roboneko

  2. Juhu, endlich gefunden! 🙂
    Das mit der WG – eine ooobercoole Idee, ich sehe Dich auf einem hübschen alten Hof, auf dem so 3-5 Gleichgesinnte mit all den Kids leben, jede werkelt da rum, viel Selbstanbau, der Hofladen macht von 15-18 Uhr Café und Verkauf der Marmeladen, Chutneys und Blumensamen und Sonntags gibt es einen Extraverkauf mit den Holz-Ton- und Näharbeiten. Wann kann ich vorbeikommen? :))
    Liebe Grüße
    /inka

    • Hihi, Du Liebe! Wie schön, dass Du da bist! Oh ja, das klingt nach einem Plan- danke für die Inspiration. Mal sehen, was so kommt. Die vegane Wald-Kita haste natürlich vergessen, die ist da noch integriert, ne!

  3. Ich freue mich, dass wir jetzt Blogfreunde sind 🙂 Ich denke, dass wir eine Menge gemeinsam haben und sicher prima zusammen in einem tollen Hausprojekt zurecht kommen würden. Aber ich lebe zu weit weg und ich kann es mir nicht vorstellen, mehrere Stunden zwischen mir und meinen Eltern zu haben. Sie sind mir auch eine große Stütze und wohnen z Zt nur 1,5 Autostunden entfernt. Das reicht. Ich finde es mutig, dass du deine Impfkritik angesprochen hast. Das traue ich mich nämlich nicht. Ich will immer jeglichen Diskussionen zu diesem Thema aus dem Weg gehen. Heute haben wir ein Mädchen getroffen, welches von Windpocken übersät war. Ich frag´ mich, ob sie geimpft war.

    Auf jeden Fall freue ich mich, jetzt mehr von dir zu Lesen. 🙂

  4. Hallöchen, bin gerade durch dein „Folgen“ auf deinen Blog gestoßen. Liest sich super und ist natürlich deshalb interessant für mich, weil ich das alles so ähnlich gut kenne. Da folge ich gleich mal zurück! ich habe gerade etwas in meiner Mittagspause hier herum gestöbert und habe gesehen, dass du auch mit einer WG geliebäugelt hast. Vielleicht wird das ja noch, wenn du so sehr unter deiner Küche leidest… aber die Fotos vom Garten sehen toll aus! (Meine eigenen Erfahrungen mit WG mit Kindern habe ich hier mal aufgeschrieben: https://jongleurin.wordpress.com/2014/06/17/wg-mit-kind-ein-resumee/
    Steht und fällt natürlich mit den Mitbewohnern und der Wohnung, ganz klar.)

    Bist du eigentlich noch in Bremen? Da habe ich ja studiert und liebe es immer noch sehr.

    • Heho! Danke für die nette Rückmeldung! 🙂 Ja, da scheinen sich zwei Gleichgesinnte (wir) gefunden zu haben. 😉 – Hm. Also, ich bin ja schon öhm… etwas älter und irgendwie fühle ich mich nicht mehr so WG-tauglich, ehrlich gesagt. Mein Traum wäre eher sowas wie: Ich finde 2-3-4 befreundete Paare, Singles oder Familien (am liebsten natürlich Familien, auch Einelter-Familien), die mit mir ein ganzes Haus bewohnen, wo aber jeder seine separate Wohn-Einheit hat (also nicht wirklich WG)… wie man sowas schaffen kann ist mir allerdings ein Rätsel. 😦
      Ich war leider noch nie in Bremen wohnhaft… hatte ich mal angedacht. Wo steht das denn jetzt noch? Nö. Bin in der Kleinstadt kleben geblieben irgendwie. Wer weiß, wohin der Wind uns noch trägt. Irgendwann.

    • Huhu. Da kennst Du mich leider noch nicht lange genug… ich lehne sowas generell ab. Sorry. Fühle mich zwar geehrt, wenn Leute mich für solche „Awards“ nominieren… danke… aber für mich ist sowas ein Zeitfresser. Sieh, ich komme doch kaum zum „normalen“ Bloggen… Also bitte nicht böse sein, wenn ich nicht mitmache. 😉

      • Das ist überhaupt kein Problem – das ist ja auch als Einladung gemeint und nicht als Mitmach-Zwang oder so :)! Außerdem hat alles seine Vor- und Nachteile ;)! Bin absolut nicht böse und alles Liebe!

  5. Hallo meine Liebe, deine Blogbeschreibung klingt so sympathisch. Ich bin dir mam eine Weile bei instagram gefolgt, war damals aber selbst kaum aktiv. Du hast mich dann irgendwann gelöscht und blockiert.vll weil ich inaktiv war? Ich würde dir aber gerne wieder folgen können. Vll hadt du ja auch Lust mir zu folgen? Ich heiße dort: diekleinemiss12

  6. Hallo, ich bin hier ganz neu und was ich bis jetzt gelesen habe finde ich toll. Wir kommen auch aus dem Norden, direkt an der Ostsee. Ich werde mich mal weiter durch deinen Blog lesen
    Liebe Grüße
    Nicole

  7. Das klingt alles sehr spannend und inspirierend! Du erinnerst mich auch ein bisschen an meine Schwägerin. Ich werde ihr Deinen Blog empfehlen! Ich folge Dir auf jeden Fall. Viele liebe Grüße, Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s