Ach, Blog, du!

Immer immer wieder überlege ich, ob ich das Blog nicht schließen soll, wenn ich nicht regelmäßig was poste.
Ist doch doof.
Aber dann schaffe ich es (so wie heute) nach ein paar Wochen mal wieder, meinen Feedreader zu durchstöbern und sehe, wie viele wundervolle und auch informative Blogs es gibt… und wie ich dieses Format doch liebe!
Habe mir selbst gerade mal 1-2 Wochen Facebook-Pause verordnet.
Mal gucken, was nun passiert.
In erster Linie möchte ich lieber mehr Zeit offline verbringen und mal gucken, ob ich dadurch das Chaos in der Single-mit-Kind-Wohnung etwas besser im Zaum halten kann…
Aber vielleicht springt ja auch mal wieder etwas Zeit fürs Blog ab.
An der Lust liegt es nicht.
Es liegt am Zeit-Management, das sich so gar nicht mit mir anfreunden mag.
Ich bin da so schlecht drin.
Überhaupt rennt die Zeit so irrsinnig mit Kleinkind. Unfassbar.
Schwuppsdiwupps- schon wieder ein Tag weg.
Ich bin immer froh, wenn ich EINE Sache am Tag geschafft habe (z.B. einkaufen).
Geht euch das auch so??

Advertisements

Mensch, Mensch…

Über einen Monat hab ich schon wieder nichts hier verbloggt… und jetzt ruft der Garten und wir nutzen jede Minute, die geht um da draussen zu sein.
Es ist so wunderschön- auch wenn wir ja nur einen Handtuch-Garten hinter dem Haus haben, zu dem wir dann auch noch einmal ums Haus rum laufen müssen (oder durch den Keller).
Aber der Garten ist und bleibt Seelenbalsam. Es ist so wundervoll, raus zu können an die frische Luft und nicht zum Spielplatz laufen/fahren zu müssen… wir haben ja ein kleines Gartenhäuschen und eine improvisierte Sandkiste (gerade neu befüllt!) und ein kleines Beet.
Und auch diesen Sommer wird es wieder viele Töpfe geben.
Das Bohnen-Tipi steht auch noch und wird sicher wieder gut berankt…
Ich gucke mal, dass ich die Tage auch mal ein paar schöne Fotos hinbekomme.
Blog-Einträge ohne Bilder sind immer so trist.

Kleiner Gärtner

Ich bin auch noch unsicher, ob ich das Blog weiter führen will. Irgendwie verliert es denn Sinn, wenn ich alles „Tagebuchmässige“ bei Instagram eintrage (und dort sind ja im Prinzip auch die Fotos)… und interessante Links teile ich auf Facebook.

Ach Mensch. Aber ich kann mich nicht trennen. Ich bin doch schon so lange Bloggerin. Die vielen Blog-Wechsel haben mir gar nicht gut getan. Am liebsten würde ich einfach frech wieder auf die erste URL zurückkehren (die zahle ich immer noch, ich dumme Nuss!) und dort nochmal neu starten. Mach ich aber nicht, da lesen mir zu viele Menschen mit, denen ich gar nicht alles erzählen wollen würde.

Was sind Eure Hauptgründe zum Bloggen?
Warum reichen Euch nicht Insta und Facebook?

Ach, nochmal zum Garten:
Wir haben heute wirklich geackert, das Menschlein und ich! Er hat sich Erbsen ausgesät und ich noch Radieschen und Möhren.
Außerdem laaaauter Sommerblumen. Bin gespannt, was dieses Jahr wo wächst… das Menschlein hat auch ein paar Handvoll einfach irgendwo hingeschleppt… ich hab ihm ein paar Samen in die Hand gedrückt und gesagt, er soll sie einfach irgendwo aussäen. Hat er getan! Und war happy.

Wir beide. Total glückserfüllt.
Und müde macht der Garten. Glücklich müde. Der kleine Mensch ist sofort in einen tiefen Mittagsschlaf gefallen, als wir wieder im Haus waren. Herrlich.

Zöglinge

Tschüss Twitter!

So. Schweren Herzens habe ich gerade meinen Twitter-Followern mitgeteilt, dass es das dort jetzt war.

Ich habe eh kaum noch getwittert und so war es absehbar, dass das der erste Zug in Sachen „Social Media Aufräumaktion“ würde…
Habe lange mit mir gehadert, aber so wie bisher geht es nicht weiter.

Nun verbleiben immer noch Facebook, Instagram und das Blog hier.
Da fällt mir schwer, mich von noch mehr zu verabschieden- müsste ich es tun, wäre es leider dieses Blog hier.

Facebook ist mir durch seine Gruppen sehr ans Herz gewachsen.
Ich habe dort viele liebe Menschen kennengelernt, Hilfe gefunden und tolle Anregungen.
Das Einzige, was ich dort tun kann ist: „Freunde“ ausdünnen… die Liste werde ich die Tage mal durchforsten und etwas sieben. Mit wem habe ich denn noch wirklich zu tun??

Instagram liebe ich über alles.
Es ist so etwas wie ein kleines Menschlein-Tagebuch geworden. Dadurch, dass es abgeschlossen ist, traue ich mich dort auch ab und zu mal ein erkennbares Foto vom kleinen Menschen zu zeigen. Und kleine Anekdoten halte ich dort oft kurz eben mal schnell fest- das geht so super einfach mit der Smartphone App!!
Zudem ist die „Gemeinde“ dort sehr liebenswert- man findet sehr schnell Gleichgesinnte und es macht wirklich Spaß, sich dort auszutauschen. Der Fokus liegt ganz klar bei den schönen Dingen des Alltags.
Bleibt also.
Ich brauche das als „Backup“ für unser „Offline-Tagebuch“ auf Papier!
Mein Spickzettel sozusagen.

Tja, und das Blog hier?
Ist so eine Mischung aus Nostalgie (ich blogge ja hier und dort seit 2003) und dem Wunsch nach einem Online-Tagebuch, was für mich immer eine Gratwanderung bedeutet zwischen allgemeinen Themen und Privatem, das aber nicht so privat sein soll/darf, dass ich es später bereuen könnte.

Ich mag keines dieser drei Medien hergeben.
Aber wie schafft man es, sich nicht zeitlich total davon vereinnahmen zu lassen?
Feste Online-Zeiten? 1 Stunde am Tag oder 2 und dann eben switchen zwischen den Medien? Einen Tag nur Insta, den anderen nur FB und den nächsten nur Blog? So irgendwie?
Wie macht Ihr das denn? Kennt Ihr das Dilemma? Wie habt Ihr es gelöst?
Ich glaube, mein größter Zeitfresser ist tatsächlich Facebook… zu groß, zu umfangreich.

Ach je, ich weiß es auch nicht.

Geht weiter!

So, Blog ist „bereinigt“. Die meisten passwortgeschützen Einträge sind verschwunden.
Ein paar Sachen gelöscht. Alles gut.

Ich hoffe, hoffe, dass ich nun wieder etwas regelmässiger bloggen kann.
Wäre schön.
Ich weiß gar nicht, ob ich ansatzweise nacherzählen kann, was in den letzten Wochen passiert ist, in denen ich nicht gebloggt habe.

Inzwischen ist das Menschlein bereits 6 Monate (!) alt geworden. Ein Wahnsinn!

So viel ist passiert!

2014-07-04_1404472567

Wir haben im Juli schon mit „Baby Led Weaning“ begonnen. Also breifreie Beikost. Und ich muss Euch sagen: Das ist ein Spaß! 🙂 Ich habe noch nie ein Brei-Baby so lustvoll und begeistert „essen“ sehen!

2014-06-17_1403001277

Mir ging es ein paar Wochen lang ganz furchtbar, furchtbar schlecht. Sowas habe ich im Leben noch nicht erlebt! Solche Schmerzen! Wie Wehen, aber dauerhaft und ohne ersichtlichen Grund! Nächtelang habe ich kein Auge zu getan, drei Wochen lang! Ich musste Ibuprofen nehmen, sonst hätte ich es nicht ausgehalten. War bei lauter Schulmedizinern, sogar in der medizinischen Hochschule. Niemand konnte helfen. Inzwischen bin ich in osteopathischer Behandlung bzw. hatte auch einmal Akupunktur- es wird besser! – Ob es jetzt von alleine besser geworden wäre kann ich natürlich nicht sagen, aber ich denke schon, dass die Alternativmedizin da Wirkung zeigt!

2014-08-05_1407233546

Das Menschlein hat inzwischen gezahnt wie verrückt!! VIER Zähnchen sind schon da. Unfassbar, oder? Und er hat das toll gemacht. Wochenlang hat er das vorbereitet und sich selbst und mit meinen Fingern das Zahnfleisch massiert. Es war demzufolge gar nicht so schlimm. Die Veilchenwurzel und der Beißring haben auch geholfen, denke ich.

So, das war die Ultrakurzzusammenfassung der letzten Wochen. Ich könnte noch sooo viel erzählen. Aber jetzt muss ich auch erstmal ins Bettchen.
Vielleicht schaffe ich ja mal, mir anzugewöhnen, auch mal vom Handy aus zu bloggen, das wäre so viel einfacher.

Ansonsten kann ich nur sagen- verfolgt mein Fratzenbuch, Twitter und Instagram. Manchmal passiert auf einem der Kanäle mehr als auf den anderen. Je nach Lust und Laune. Und manchmal ist es auch einfach still. Dann braucht das Menschlein mich halt. Ist dann einfach so.

Liebe Post bekommen!

… und als ich heute von der Ärztin nach Hause kam, wartete da ein süsses Päckchen auf mich. Von meiner Lieblingsbloggerin Subs, die ich schon seit ca. 2 Jahren lese und die auch vor kurzem ihr Kind bekommen hat.
Sie verwöhnt ihre Süße mit Woll- und Seiden-Kleidung (was ja leider aus meiner Sicht nicht vegan ist, obwohl ich da auch bei Secondhand-Klamotten Ausnahmen machen würde… süss sind die Sachen alle!), da sie sonst zu schwitzen anfängt und meinte, dann könne sie mir ja von den Baumwoll-Sachen etwas abgeben. Juchu!!

Subs, lieben, lieben Dank! Die Sachen sind wundervoll und genau mein Geschmack!
Wir werden sie in Ehren halten und lieben.

Und sowieso ist es immer so toll, Post zu bekommen. Ich glaube, ich muss auch mal wieder öfter was verschicken. Wenn bloss die Sache mit dem Geld gerade nicht wäre. *seufz* Ich hab ja mehr oder weniger freiwillig auf 2 Monate Arbeit (und Geld) verzichtet… da sind leider keine Extras drin. Das wird vermutlich auch bis Ende Mutterschutz so bleiben.

Trotzdem. Manchmal tut es ja auch eine kleine Karte oder so.

Immer mehr…

Seht mal, in der Sidebar rechts. Es werden immer mehr bunte Buttons. Neben last.fm und Instagram (wo noch kein einziges Bild drauf ist *schäm*…), ist heute auch noch Facebook dazugekommen.

Ich habe jetzt einen neuen Facebook Account. Für die Freiheit. Für Euch.
Und um einfach ich sein zu können… vorübergehend mit meinem 2. Ich.

Oh, ich liebe Facebook! 🙂 Sofort habe ich tolle Bremen-Gruppen gefunden und gleich am ersten Tag liebe Menschen kennengelernt. Das wird mir noch Gutes tun, da bin ich sicher.

Heute ist meine beste Freundin ins Krankenhaus gekommen! Sie hat heute den ET für ihr erstes Kind, sie ist genauso alt wie ich. Aber es ging nicht von alleine los, sondern sie wurde eingeliefert wegen viel zu hohen Blutdrucks… man vermutet eine sogenannte Sch.wangerschafts.verg.iftung … Sehr doof.
Sie haben jetzt die Geb.urt eingeleitet. Das Kind kommt sicher spätestens morgen früh. Bin sehr nervös. Ihre Ma ist bei ihr, der Freund am anderen Ende der Welt auf Tournee- aber das war so abgesprochen.
Aufregend!!

Derweil werde ich vom Erzeuger meines Kindes genervt und nicht in Ruhe gelassen. Ich hatte ja gebeten, mir ein paar Wochen Ruhe zu gewähren… damit ich mich von der Trennung erholen kann und vor allem einfach das Kind in meinem Bauch Ruhe haben kann. Ist dem scheißegal.

Aller Anfang ist schwer.

Es frustet mich schon, dass ich jetzt hier nochmal neu anfange.
Habe aber beschlossen, dass ich hier doch hauptsächlich über Schwangerschaft und Kinderkram schreiben werde.

Mein altes Hauptblog bleibt bestehen. Wer dort gerne lesen würde, darf mich gerne in den Kommentaren fragen, ich schicke dann den Link per Mail.
Es ist mir einfach zu sehr ans Herz gewachsen und ich sehe nicht ein, dass ich das alles wegen des Typen über Bord werfen soll.

So habe ich hier aber meine Ruhe vor dem Vater, wenn es ums Kind geht- das fühlt sich gut an. Falls ich mal Fotos poste, dann wahrscheinlich sowieso nur PW-geschützt. Oder so, dass man kein Gesicht erkennen kann. Das ist mir wichtig. Ich finde, wir sollten unsere Kinder im Internet schützen. Zumal man sie als Kleinkind ja noch gar nicht fragen kann, ob sie es in Ordnung finden, wenn sie im Internet veröffentlicht werden.
Das Internet ist ein Datensauger. Für immer. Da lässt sich nicht so leicht wieder löschen.
Kennt Ihr die „Wayb.ack-Machi.ne„? Falls ihr „früher mal“ eine Homepage hattet, gebt doch da mal den Link ein… Ihr werdet staunen!!

Wie auch immer. Ich bin dabei, mir ein neues Internet-Gesicht zusammenzubasteln. Immerhin fängt ja ein komplett neuer Lebensabschnitt für mich an. So extrem wie noch nie. Da kann selbst das Studium und der Auszug zuhause nicht mithalten.

Ich bekomme ein Ki.nd!! 🙂
Und ich werde endlich wieder im Norden wohnen. In einer der schönsten Städte, die ich mir vorstellen kann: Bremen!
Hoffentlich!
Alles ist noch ein Traum. Ich weiss nicht, ob mit der Geb.urt alles gut geht, ob der Vater mich in Ruhe lässt (also der vom Kind), ob ich bei meinen Eltern und mit ihnen klarkomme für 1/2 – 1 Jahr. Es wird umständlich, eine echte Herausforderung, mit sehr wenig Geld und nur neuen (alten) Kontakten.
Aber ich werde niemals alleine sein. Und das ist hammergut zu wissen.
Denn ich habe tolle Freunde und eine Familie, die zu mir hält. So schön zu wissen.

Nunja, das Blog hier wird langsam, wie man sieht.

Einige Zeit hatte ich auch noch ein Extra-Blog (ja, ich neige wohl dazu mich zu verzetteln… das soll aber bald aufhören!), angefangen beim damaligen Kinderwunsch mit meinem ExEx bis hin zu Infos zur jetzigen Schwangerschaft. Die Einträge würde ich gerne wenigstens in Auszügen hier mit einbauen, dann wird das Blog dort gelöscht.

Und ich habe jetzt einen neunen Twitter Account, der sich vor allem mit bremer Kontakten füllt. Yeah. In Hannover scheint twittertechnisch nix los zu sein- oder habe ich Euch nur nicht gefunden? Komisch. Grauzone anscheinend.
Und: Ich habe jetzt einen Instagram-Account, wo auch bald was passieren soll.
Folgt mir! Überall! 🙂

Ich freue mich auf mein neues Leben!
Und Ihr dürft dabei sein.
Tschakka!!